Gedanken, Rezensionen

Rezension: „And the Mountains Echoed “ von Khaled Hosseini

Schon ziemlich lange hatte ich keinen Roman mehr einfach nur zur Unterhaltung gelesen, als mir dieses Buch von Khaled Hosseini aus einem Bücherschrank buchstäblich in die Hände fiel. Irgendwie vermisste ich es, in eine Geschichte abzutauchen und hatte erstmal genug von Sachbüchern. Im Sommer, vielleicht sogar begleitet vom Meeresrauschen, muss man einfach Romane lesen, oder? Obwohl ich das Cover zugegebenermaßen ein bisschen kitschig fand, hatte ich andere Werke von Khaled Hosseini in guter Erinnerung und nahm das Buch also mit in den Sommerurlaub.

Worum geht’s?

Hosseini verwebt über Jahrzehnte und Kontinente hinweg die Schicksale einzelner Charaktere miteinander. Die Geschichte startet mit dem Geschwisterpaar Pari und Abdullah in der Nähe von Kabul, das von Anfang an eine besondere Verbindung zueinander besitzt und dessen Wege sich unerwartet trennen. Von dort aus gibt uns der Autor Einblicke in die Lebensrealitäten verschiedener Personen, die unter überall auf der Welt verstreut leben und doch bestimmte Berührungspunkte aufweisen. Dabei kommen einzelne Themen, wie beispielsweise Schuld und Verrat, immer wieder in unterschiedlichen Zusammenhängen vor.

Nicht wenige der persönlichen Geschichten spielen sich vor dem Hintergrund der jüngeren Geschichte Afghanistans ab. Dadurch, dass die Lebenssituationen in dem Land eher subjektiv beschrieben werden, gelingt es Hosseini, diese umso eindringlicher darzustellen.

In „and the mountains echoed“ geht es um Vertrauen und Schuld, Verlangen, Liebe und Verbundenheit. Es geht um Familie, insbesondere um verschiedene Geschwisterpaare, um Enttäuschungen und Fehler und darum (wieder) zueinanderzufinden. Mir fällt es schwer, den Inhalt des Romans zu beschreiben, ohne zu viel vorwegzunehmen. So viel sei gesagt: es geht um einzigartige Persönlichkeiten, die, so wie jede*r von uns, verschiedene Entscheidungen zu treffen haben, deren Konsequenzen nicht immer vorhersehbar sind. Es geht vor allem auch darum, dass nichts absolut ist.

Meine Meinung

Das Buch entführt dich in eine Wirklichkeit, die fremd und zugleich vertraut ist. Hosseinis Romanwelten sind alles andere als rosa Zuckerwatteträume. Sie sind wie das echte Leben, nicht immer schön und leicht verdaulich, aber voller Hoffnung und zutiefst menschlicher Emotionen und Verhaltensweisen. Zudem beinhalten sie vor der Kulisse Afghanistans auch eine historische und politische Komponente, die in diesem Werk allerdings eher in den Hintergrund tritt.

Die Schicksale, die Hosseini schildert, haben mich so sehr in ihren Bann gezogen, dass ich jedes Mal, wenn sich die Erzählung einem anderen Charakter zuwandte, traurig war, den vorherigen zu verlassen. Der persönliche Stil des Autors machte es mir jedes Mal leicht, mich in die jeweiligen Personen hineinzuversetzen, über jeden Charakter wollte ich mehr erfahren. Die Protagonisten des Romans machen Fehler, können verletzend sein, leben mit ihren eigenen Wünschen und Träumen. Sie sind nicht eindeutig gut oder böse, sie wirken einfach echt.

„And the mountains echoed“ ist ein kluges, empfindsames, leises Buch, das dennoch einen gewaltigen Eindruck hinterlässt. Obwohl die Lebensrealität der verschiedenen Charaktere uns zu einem großen Teil höchstwahrscheinlich relativ fremd ist, gelingt es dem Autor, die Leser*innen mithilfe der persönlich erzählten Einzelschicksale tief zu berühren, ohne dabei ins Kitschige abzudriften – und ohne dass der*die Leser*in den Überblick verliert.

Fazit

Wenn du Lust hast, dich traurig und hoffnungsvoll zugleich zu fühlen und die vielen Facetten des Lebens aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen, kann ich dir dieses Buch von ganzem Herzen empfehlen. Nach langer Zeit konnte ich mich wieder so richtig in einem Buch verlieren und hatte es während meines Urlaubs immer mit dabei. Dass ich meiner besten Freundin in einer aufgeregten Sprachnachricht eine unbedingte Leseempfehlung ausgesprochen habe, zeugt ebenfalls davon, wie sehr mich Hosseinis Roman beeindruckt hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s