Gedanken, Psyche

Die Planer und die Planlosen

Kannst du die Frage, wo du dich in fünf oder zehn Jahren siehst, beantworten? Weißt du genau, wo du hinwillst und verfolgst dieses Ziel mit Leidenschaft? Herzlichen Glückwunsch! Oder eher herzliches Beileid?

Ich glaube es gibt, vereinfacht gesagt, zwei Arten von Menschen: die, die ihre Zukunft planen und die, die alles auf sich zukommen lassen. Erstere stecken sich Ziele: sie möchten erfolgreiche Autor*innen oder Anwält*innen werden, sich selbstständig machen, auswandern oder eine Familie gründen. Vielleicht auch alles auf einmal, hey, warum nicht. Letztere können sich nicht festlegen oder wissen einfach noch nicht, wohin das Leben sie führt. Sie lassen sich Zeit und sie lassen sich treiben. Es wird sich schon alles ergeben.

Weiterlesen „Die Planer und die Planlosen“
Gedanken

Straßenkarte || Road Map

Straßenkarte

9. Hast Du das Gefühl auf Deinem Weg zu sein? Wonach suchst Du?

Helen:

„Das ist eine schwierige Frage. Ich bin definitiv auf einem Weg und ich habe auch das Gefühl, Schritt für Schritt voranzukommen. Wo es hingeht, das ist eine andere Frage. Ich glaube zumindest, dass ich immer mehr zu der Person werde, die ich sein möchte und die ich in meinem Kern auch bin, und das ist ja schon mal viel wert. 

Mit der Zeit kristallisieren sich meine Werte und meine Vorstellungen vom Leben immer weiter heraus. 

Für mich geht es darum, Selbstsabotage aufzugeben und mein Leben sinnstiftend zu gestalten. 

Weiterlesen „Straßenkarte || Road Map“
Gedanken, Psyche

Neugier und Ignoranz

Sovely vom Blog MurmelMeister hat mich mit ihrem Beitrag NEXT zum Nachdenken über uns Menschen angeregt. Dabei fand ich mehr Fragen als Antworten…
______________________________________________________________

Bleibst du manchmal stehen und betrachtest das, was um dich herum geschieht, wie mit Kinderaugen? Fragst du dich manchmal auch, was wir da eigentlich treiben, wir Menschen mit unseren Nachbarschaftsstreitigkeiten, unserem Hang zum Konsum und unserer unbegrenzten Fähigkeit zu lieben? Was uns antreibt?

Ist es Optimismus oder Wahnsinn? Sind wir genetisch darauf gepolt, überleben zu wollen, komme was wolle? Was macht uns zu solch narzisstischen Meistern der Ignoranz und zugleich zu neugierigen Empathen? Weiterlesen „Neugier und Ignoranz“

Gedanken

Auf ungelebte Momente

Während der letzten Monate habe ich mich in einem Leben eingerichtet, das sich kaum richtig entfaltet hat, bevor es schon wieder vorbei war. Aus einem Jahr in einer neuen Stadt, mit neuen Herausforderungen, Lieblingsorten und Freundschaften, wurde ein halbes. Ein halbes Jahr, eine überstürzte Verabschiedung in dem Moment, in dem ich richtig angekommen war. Ein halbes Jahr, die Hälfte der geplanten Erlebnisse und Erfahrungen, ein Jahr mit einem hässlichen Riss in der Mitte. Weiterlesen „Auf ungelebte Momente“